Page 72

boss 02-2017

Einfach wie eine E-Mail BINECT | Wird es den Brief in Zeiten wachsender Digitalisierung weiterhin geben? E-Mails können heute ganz einfach per Mausklick versendet werden, es entfällt das lästige Ausdrucken und Frankieren. Dennoch genießt ein Brief größeres Vertrauen in der Bevölkerung. Binect bietet eine elegante Lösung. 72 Ι boss 1/2-Februar 2017 Sicher und unkompliziert Bei der Binect GmbH hat man sich intensiv mit diesem Problem auseinandergesetzt und eine elegante Lösung entwickelt. Denn mit Binect wird das Versenden eines Briefes so einfach wie das Versenden einer E-Mail! Mit Binect Online werden Briefe direkt im Browser hochgeladen und mit wenigen Mausklicks verschlüsselt versendet – ohne Installation oder bestimmte Hard- oder Software-Voraussetzungen. Der Druckauftrag geht an den Druckdienstleister, der auch das Kuvertieren übernimmt, bevor der Brief an den Dienstleister für die Zustellung übergeben wird. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Post AG, der das inzwischen über 60 Mitarbeiter zählende Team außerdem als Technologie- und Supportpartner zur Seite steht, ist dabei der Schutz des Briefgeheimnisses selbstverständlich. Auf diese Weise konnten im vergangenen Jahr bereits über 80 Mio. Sendungen verschickt werden. Der Binect Cube ist die perfekte Hardware zur Organisation des Briefverkehrs vor Ort im Unternehmen. Von jedem Arbeitsplatz erreichbar, werden die Briefdokumente gesammelt und als Konvolut zu flexiblen Leerungszeiten an den Druckdienstleister weitergeleitet. Die Automatisierung von Prozessen erfolgt über die „Sammelkorb“-Schnittstelle, die auch die Anbindung bestehender Warenwirtschaftssysteme, CRM- oder HR-Systeme ermöglicht. Und da der Cube im Unternehmen steht, befindet sich die Korrespondenz auch sicher hinter der firmeneigenen Firewall. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage: www.binect.de �� Inzwischen ist das Ende des klassischen Briefes wieder in weite Ferne gerückt, denn die Wertigkeit eines physischen Briefes ist eine völlig andere als die einer E-Mail. Und trotz Verschlüsselung von E-Mails ist das Vertrauen in den klassischen Brief und das damit verbundene Briefgeheimnis immer noch größer. Darüber hinaus ist die Verschlüsselung von E-Mail-Diensten immer noch sehr aufwendig und gerade für viele kleinere und mittlere Unternehmen ein Buch mit sieben Siegeln. Vermeintliche Lösungen wie der staatliche De-Mail- Dienst werden u. a. deshalb nicht angenommen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Zahlen versendeter Geschäftsbriefe weiterhin stabil bleiben. Ideal wäre für die Versender eine Lösung, die digitales Versenden und den gewohnten Empfang via Brief verbindet. So geht Versenden heute: das Binect-Prinzip. Der Binect Cube ist die perfekte Hardware zur Organisation des Briefverkehrs vor Ort im Unternehmen.


boss 02-2017
To see the actual publication please follow the link above