Page 33

boss 02-2017

28. – 31. 1. 2017 in Frankfurt am Main Hello tomorrow. The visionary office. Ihre Entscheidungen treffen Sie immer mit Weitblick? Dann sichern Sie sich schon jetzt Ihr Online-Ticket für die Paperworld 2017. So profitieren Sie von unserem Business-Match- making-Service und können im Vorfeld der international führenden Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren wichtige Kontakte knüpfen sowie Termine vereinbaren. Für einen perfekt vorbereiteten Messebesuch: paperworld.messefrankfurt.com/tickets Schäfer-Gruppe im Überblick Neben dem Schäfer-Shop als E-Commerce-Unternehmen für Büromöbel und Ausstattung, Bürobedarf und Technik, Lager- und Betriebseinrichtung sowie Werbemittel gibt es zwei weitere zur Gruppe gehörende Unternehmen: SSI Schäfer und die Schäfer-Werke. Die Schwerpunkte der international agierende SSI Schäfer liegen in der Planung, Konzeptionierung und Umsetzung von Projekten in der Intralogistik, bei Lagern und Fördern, der Logistiksoftware sowie der Abfalltechnik. Kaum ein Mülleimer in Deutschland, der bei genauerer Betrachtung nicht das Signet SSI trägt. Die Schäfer-Werke haben ihren Schwerpunkt im Stahlbereich mit der Produktion von Lochblechen, Containersystemen, Ausstattungs- und IT-Systemen. das wäre für Schäfer-Shop.de nicht nur nicht richtig, sondern auch deutlich zu kurz gegriffen. Denn jedes erfolgreiche Handelsunternehmen – und Schäfer-Shop ist unverkennbar erfolgreich am Markt unterwegs – hat seine Wurzeln im individuellen Geschäftsmodell. Fragt man Andreas Reuter nach diesem Erfolgsrezept und nach den Zielen für die nächsten vier bis fünf Jahre, so erhält man gleich mehrere interessante Antworten: Erstens soll und wird sich Schäfer-Shop innerhalb der nächsten Jahre zu einem Marketplace für den gewerblichen Verbraucher entwickeln, in dem klassische PBS-Sortimente ausschließlich über E-Commerce vermarktet werden. „Einen Bürobedarfskatalog“, so Reuter, „gibt es nicht mehr“. Zweitens wird man die heute schon sehr gute Positionierung am Markt für Lager- und Betriebseinrichtungen als Karte noch stärker „spielen“ und so bei den bestehenden Kunden auf den Ausbau des Geschäftes durch weitere Sortimente setzen. Büromöbel als Kernsortiment Damit wird ein weiteres wichtiges Standbein deutlich: Büromöbel sind und bleiben das wichtigste Sortiment des Unternehmens. Hier arbeitet man heute schon mit einem Call-Center, aber auch mit eigenem Außendienst und im Direktgeschäft. Diese Strategie wird man intensivieren. Und die Kehrseite? „Es ist für uns nicht mehr relevant, in Sortimenten und Vertriebskanälen zu denken. Wir beschäftigen uns bereits heute und verstärkt zukünftig mit Kundengruppen und der Frage, was diese von uns für ihre tägliche Arbeit benötigen.“ Die Antwort hat man schon: E-Commerce wird aus Sicht von Schäfer-Shop zu einem extrem wichtigen Kanal. Um zukünftig die Kunden noch gezielter zu erreichen, hat man zuletzt sehr viel in Online-Marketing investiert. Suchwortoptimierung, strategische Keywords und Anreicherung des Content lauten hier die Stichworte. Ziel all dieser Maßnahmen ist es, die Sichtbarkeit im Internet deutlich zu erhöhen und alle Angebote für Mobilgeräte zu optimieren. „Die wesentliche Fragestellung“, so Reuter, „lautet immer wieder: Was hat der Kunde davon?“ El ��


boss 02-2017
To see the actual publication please follow the link above