Page 29

boss 02-2017

diskutiert und immer wieder auf dem Prüfstand gehabt. Wir hatten nach einem Event gesucht, wo der Dialog zwischen Hersteller und Einkäufer im Vordergrund steht. Ins Rollen bringen soll diese Diskussionen ein Fachvortrag zu einem aktuellen Thema. Aus unseren Befragungen wissen wir, dass die Komponente „Weiterbildung“ wichtig ist, um die grundsätzliche Teilnahme an einem OGC-Event zu begründen. Natürlich präsentieren sich die teilnehmenden Marken vor Ort - in einem überschaubaren Rahmen mit Infotresen und Roll-up. ?Die Zahl der OGC-Partner verharrt seit Jahren auf einem nahezu identischen Niveau. Sind Sie damit zufrieden oder bemisst sich Erfolg in diesem Fall nicht an der Zahl der Unternehmen? Bubenzer: Wir werden 2017 mit 16 Marken bzw. 17 Ausstellungsständen –Brother zieht die Option eines Zweitmarkenstandes – an den Start gehen. Das sind zwei Teilnehmer mehr als 2016. Auch freuen wir uns, mit Römerturm eine traditionelle Marke als neuen OGCPartner zu präsentieren. Aus dem bestehenden Kreis der OGC-Gesellschafter und Partner gibt es wie in jedem Jahr Pausierer und Rückkehrer. Entscheidend ist für uns, dass die Marken nach einer Pause zurückkehren und damit die Wichtigkeit des Office Gold Club in ihrem Marketing-Portfolio dokumentieren. Und natürlich sind wir mit weiteren Unternehmen – zum Teil auch mit ganz neuen Sortimenten – im Gespräch. Dies wird sich allerdings frühestens 2018 umsetzen lassen. Einkäufer – auch das wird uns in unseren Befragungen bestätigt – sind froh über jede neue Marke. Vielen Dank für das Gespräch. El �� Vertreter führender Markenartikler gestalten gemeinsam mit Geschäftsführer Horst Bubenzer (Mitte) die Aktivitäten des OGC. 1 9 6 7 – 2 0 1 7 MADE IN GERMANY 50 Jahre – Einfach in Ordnung www.falken.eu


boss 02-2017
To see the actual publication please follow the link above