Page 17

boss 02-2017

Besuchen Sie uns auf der paperworld Halle 3.0 Stand A 70 Lassen Sie sich von unserer Vielfalt an Kalendern begeistern und entdecken Sie die Highlights unserer neuen Kollektion! Zettler Kalender GmbH, Landsberger Str. 8, 86830 Schwabmünchen Telefon 0 82 32 / 96 13 - 0, buerobedarf@zettler.de, www.zettler.de schen den Lehrern, Schülern sowie Eltern hier digital erfolgen“, sagt Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer. Dabei sollen die beiden unterschiedlichen Herangehensweisen dieser beiden Smart Schools für andere Schulen bundesweit Möglichkeiten aufzeigen, wie medienbezogene Schulentwicklung gelingen kann. Cleverer Einsatz „Am Beispiel der Smart Schools zeigt sich, wie digitales Lernen funktionieren kann. Hier wird ein Stück Zukunft greifbar. Schülerinnen und Schüler lernen, digitale Technik zu verstehen und sie clever zu benutzen – das beste Rüstzeug, um in einer zunehmend digitalen Welt souverän den eigenen Lebensweg zu gestalten“, kommentiert Bundesbildungsministerin Prof. Johanna Wanka. Mit dem im Oktober vorgestellten „DigitalPakt#D“ will das BMBF gemeinsam mit den Ländern in den kommenden fünf Jahren dazu beitragen, leistungsfähige digitale Infrastrukturen für Schulen und zugleich entsprechende pädagogische Konzepte und eine passende Lehreraus- und Weiterbildung zu schaffen. sche personenbezogenen Daten. Es ist erschreckend, wie im Netz heute damit umgegangen wird und dies passiert oftmals aus Unwissenheit“, so Minhoff. Weiterbildung notwendig Die saarländische Gemeinschaftsschule Bellevue wird im Rahmen des Smart- School-Projekts modellhaft mit digitalen Geräten und spezieller Lernsoftware ausgestattet. Gleichzeitig werden bereits praktizierte IT-basierte didaktische Konzepte weiterentwickelt, um die digitale Bildung bestmöglich in den Lehrplan zu integrieren. Zudem werden die Lehrer für den Unterricht in der Smart School weitergebildet. „Ziel der Smart School ist es, den Ausbau der Schule zu einer umfassend digitalisierten Einrichtung modellhaft zu zeigen. In der Schule soll Bildung für die und in der digitalen Welt stattfinden. Darüber hinaus soll auch die Schulverwaltung und die Kommunikation zwi- Das Projekt Smart School zeigt, wie digitales lernen funktionieren kann. In Projektgruppen gemeinsam an Dokumenten arbeiten und diese blitzschnell auf den Geräten miteinander teilen – ein entscheidender Vorteil digitaler Medien. Fotos: Smart technologies.


boss 02-2017
To see the actual publication please follow the link above