Page 15

boss 02-2017

boss 1/2-Februar 2017 Ι 15 bedarf vertreten sein. Mit dabei im Plaza- Areal sind Acco, Alco, Casio, Dahle Novus, Durable, Exacompta, Gutenberg, Han Bürogeräte, Holtz, HSM, Ideal Krug und Priester, Jalema, Maul, Pagna, Pelikan, Safescan, Schneider Schreibgeräte, Tesa, Trodat, Veloflex und Wedo. Des Weiteren stellen in der Halle 3.0 im Bereich Bürobedarf folgende Unternehmen aus: Colop, Olympia, Staufen, Stylex Schreibwaren, Zettler Kalender sowie Bi-Silque und The Navigator Company, Ico, Kores und Tarifold. Neue Zielgruppe Ergänzt werden die Ausstellerpräsentationen durch eine neue Sonderschau zum „Büro der Zukunft“ mit qualifizierten Fachvorträgen und innovativen Produkten zu Flexibilität, Mobilität und Workflow am Arbeitsplatz. Täglich stattfindende Führungen und Best-Practice-Beispiele verdeutlichen zusätzlich die Möglichkeiten und Innovationen des Büros der Zukunft. Die Planung und Gestaltung der Fläche hat die renommierte Architektenplattform World-Architects gemeinsam mit dem international anerkannten Architekten André Schmidt aus Berlin umgesetzt. Die Paperworld nimmt damit eine neue Zielgruppe ins Visier: Der Messemontag und Dienstag richtet sich an Architekten, Innenarchitekten, Facility Manager und Planer. Die beiden Tage werden in Kooperation mit der Deutschen Architektenkammer organisiert, die dafür auch Bildungspunkte vergibt. Die Experten-Vorträge drehen sich rund um neue Arbeitsumgebungen und sich wandelnde Bürowelten. „Future Working Environments“, „Zukunftsorientierte Wandlung“, „Zur DNA der Arbeitswelten“ und „Licht-Leistung-Gesundheit“ sind nur einige Titel der vielfältigen Programmpunkte. Darüber hinaus ist der Sustainable Office Day wieder exklusiver Thementag für das nachhaltige Büro. Ein Händlertreff sowie ein Business-Matchmaking- Service sollen die Kontaktanbahnung zwischen Angebot und Nachfrage zusätzlich unterstützen. Schreiben und technik Der Schreibwaren- und Zeichenbedarf ist in der Halle 4.0 zu finden. Dort stellen Unternehmen wie Lyra-Bleistift-Fabrik, Karl Meisenbach, Kum, Möbius + Ruppert und Standardgraph aus Deutschland ihre Produkte vor. Aus dem Ausland sind dabei: Carioca und Rubinato (beide Italien), Centropen (Tschechische Republik), Erich Krause (Finnland), Factis (Spanien), Luxor (Indien), Scrikss (Türkei) und Uchida Yoko Global (Japan). Produkte rund um wiederaufbereitetes Druckerverbrauchsmaterial und Hardcopy Komponenten finden die Besucher in der Halle 6.0. Jedes Jahr präsentieren rund 150 Unternehmen Neuheiten und technische Verbesserungen im nachhaltigen Printing-Segment. Aus Deutschland sind u. a. dabei: Integral, Pedro Schöller Printservice, Sova Max Trading, Winterholt & Hering und wta Carsten Weser. Außerdem sind vertreten: 3T Supplies, Biuromax, Data Direct, Ecoservice di Santarelli Paolo und IR Italia Riprografia, SAS Armor, Katun EDC, Raven Industries, Embatex/Turbon und Union Technology International. Diese Aussteller decken ein weites Produktspektrum ab, das von der Wiederaufbereitung von Laserund Tintenkartuschen über Toner- und Tintenherstellern bin hin zu Herstellern einzelner Komponenten wie OPCs und Sammel- und Recyclingdiensten reicht. Zusätzlich berichten Experten beim Remanexpo-Vortragsareal in der Halle 6.0 über die Neuheiten und Entwicklungen aus der Hardcopy- und Recycler- Branche. Der Kongress ist für Aussteller und Besucher kostenfrei, die Vorträge werden in englischer Sprache gehalten. Vincent van Dijk, Etira´s Secretary General, berichtet über die Arbeit von Etira und spricht über Patent-, Handels- und Gesetzgebungsprobleme. Des weiteren spricht Andrew Carroll, Associate Director der Info Trends Office Group, über die aktuellen Veränderungen in der Branche, einschließlich der neuesten Endkundenbefragung, die untersucht, wie das Druckverhalten durch Veränderungen am Arbeitsplatz beeinflusst wird. Schreibwaren- und Zeichenbedarf sind in Halle 4.0 untergebracht. Fotos: MF


boss 02-2017
To see the actual publication please follow the link above