Page 11

boss 02-2017

Gefahr oder auch als Chance betrachtet werden. Wir sprachen darüber mit Dr. Markus Schöberl, der als Direktor bei Amazon für die Händler im deutschsprachigen Raum zuständig ist. ?Wie viele anbieter sind bei amazon Business vom Start an mit dabei? Dr. Schöberl: Auf der Amazon Business- Website finden Sie eine breite Auswahl an Anbietern. Amazon Business setzt auf das bewährte Marketplace-Prinzip: externe Händler sind wichtiger Bestandteil der Amazon-Vision, die größtmögliche Auswahl zu bieten. Wir nennen keine Zahlen für einzelne Bereiche, aber in den USA, wo der Service im April 2015 startete, bieten mittlerweile mehr als 45.000 Amazon-Händler ihre Produkte auf der Plattform an – sie stehen für gut die Hälfte der Bestellungen. ?Wer ist die Hauptzielgruppe, für welche Branchen ist das Sortiment vom Start weg besonders breit aufgestellt? Dr. Schöberl: Amazon Business bietet Zugang zu mehr als 100 Mio. Produkten, die Unternehmen aus allen Branchen benötigen. Da stehen beispielsweise Restaurants eine Vielzahl an Küchenutensilien zur Ver fügung, Universitäten und Labore finden Mikroskope ebenso wie Reagenzgläser, und allein für produzierendes Gewerbe und Handwerk gibt es mehr als 5 Mio. Artikel. Doch fast allen Kunden ist gemein, dass sie auch Büroartikel brauchen, egal ob Behörde, Universität, Start-up, Krankenhaus oder Konzern. Entsprechend spielt dieses Produktsegment eine wichtige Rolle bei Amazon Business. Händler aus diesem Bereich können ihren Umsatz steigern, indem sie mit Amazon Business eine Vielzahl an Geschäftskunden zielge - richtet erreichen. ?In den uSa erwirtschaftete amazon Business im ersten Jahr einen umsatz von 1 Mrd. Euro. Wie hoch schätzen Sie das Potenzial in Deutschland ein? Dr. Schöberl: In den USA bedient Amazon Business seit April 2015 mittlerweile mehr als 400.000 Unternehmen. Kunden dort geben uns das Feedback, dass ihnen der Service Zeit und Geld spart. In Deutschland sind wir gerade gestartet und wollen auch hier vielen Kunden dabei helfen, ihren Einkaufsprozess auf ein neues Level zu heben. Damit Händler dieses Potenzial ausschöpfen können, bietet ihnen Amazon Business von Beginn an viele neue Funktionen, um Geschäftskunden zielgerichtet zu erreichen: Business-Preise, mögliche Mengenrabatte sowie Exklusiv-Angebote für gewerbliche Kunden etwa. Händler können sich zudem ab sofort für einen künftigen Mehrwertsteuer-Service registrieren, der die Anzeige von Netto-Preisen und Rechnungsstellung ermöglicht. ?Welche anforderungen müssen Handelspartner, die als Verkäufer auf amazon Business tätig werden möchten, erfüllen? Dr. Schöberl: Der Verkauf an Geschäftskunden ist genauso einfach wie der Verkauf an Endkunden auf Amazon. B-to-C-Händler haben ihr Geschäft auf dem Amazon Marketplace seit über einem Jahrzehnt erfolgreich ausgebaut. Als Partner für Amazon Business können Händler – gerade auch kleinere – ihren Kundenkreis erweitern, Geschäftskunden ganz gezielt ansprechen und damit ihre B-to-B-Verkäufe steigern. Dr. Markus Schöberl verantwortet seit März 2015 den amazon-Marketplace im deutschsprachigen Raum. Dazu gehören u.a. die Services Verkaufen bei amazon, Versand durch amazon und Gesponserte Produkte. Foto: amazon boss 1/2-Februar 2017 Ι 11


boss 02-2017
To see the actual publication please follow the link above